Bislang war der Dark Rock Pro 4 CPU-Kühler von Hersteller Be quiet nur mit Sockeln abseits von AMDs TR4 kompatibel.
Mit dem gesonderten Dark Rock Pro TR4 ändert sich das.
Dabei muss auf nichts verzichtet werden, außer auf ein wenig mehr Geld, denn die TR4-Variante ist teurer als der normale Dark Rock Pro 4.


Bereits zur Computex 2018 zeigte Hersteller Be quiet den Dark Rock Pro 4 in einer Variante für AMDs TR4-Sockel und damit für Ryzen Threadripper.
Zum damaligen Zeitpunkt setzte Be quiet die Veröffentlichung für das vierte Quartal an und hält diese auch ein, denn der Dark Rock Pro TR4 ist ab sofort erhältlich.


Äußerlich sowie auch am Datenblatt ändert sich auf den ersten Blick wenig.
Gegenüber der Standard-Variante des Dark Rock Pro 4 wurden allerdings nötige Anpassungen der vernickelten Bodenplatte aus Kupfer vorgenommen, die nun größer ausfällt und für den TR4-Sockel optimiert wurde.
Zudem wurde die Anordnung der sieben Heatpipes angepasst.

Auch mit dem Dark Rock Pro TR4 erhalten Käufer einen Dual-Tower-Kühler mit zwei Lüftern.
Zwischen den beiden Kühlkörpern verbaut Be Quiet! einen 135 Millimeter Silent Wings-Lüfter mit Fluid-Dynamic-Lager, vorderseitig ist ein Silent Wings 3 PWM-Lüfter mit einem Durchmesser von 120 mm mittels entkoppelter Halterung, die die Übertragung von Vibrationen vermeiden soll, angebracht.
Sowohl die Kühlkörper als auch die Heatpipes sind mit einer schwarzen Beschichtung versehen, die Keramikpartikel beinhaltet, wodurch die Wärmeableitung optimiert wird.

Eine weitere Besonderheit bei den Kühllamellen - wie sie auch bereits beim Dark Rock Pro 4 gegeben ist - sind kleine, punktförmige Vertiefungen, die für eine Vergrößerung der Oberfläche sorgen, während die die daraus resultierende, wellenförmige Kontur den Luftstrom verbessern soll.
Den maximalen Geräuschpegel gibt Be Quiet! mit 24,3 dB(A) an.

Gegenüber dem normalen Dark Rock Pro 4 von Be Quiet! müssen Besitzer einer Threadripper-CPU etwas mehr Geld auf den Tisch legen.
86,90 Euro werden als unverbindliche Preisempfehlung genannt.

Der Dark Rock Pro 4 ist hingegen bereits ab rund 70 Euro erhältlich.
Verfügbar ist der Dark Rock Pro TR4 ab sofort und bereits für Preise knapp unter der Hersteller-UVP erhältlich, wie der Preisvergleich zeigt.
Bei den meisten Händlern befindet sich der Kühler jedoch noch im Zulauf, weshalb derzeit noch mit zusätzlicher Wartezeit zu rechnen ist.